Dr. van Haeringen Laboratorium B.V.

P803 Polysaccharid Speicher Myopathie 1 (Patentinhaber)

Hintergrund

PSSM ist eine Muskelerkrankung, die bei verschiedenen Westernpferderassen, wie Quarter Horses, American Paint Horses und Appaloosas vorkommt. Eine weitere Form der Polysaccharid Speicher Myopathie tritt bei Kaltblütern und verschiedenen Warmblütern auf. Viele klinische Anzeichen in diesen Rassen unterscheiden sich von denen, die bei Quarter Horses und verwandten Rassen beobachtet werden. Bei Kaltblütern, Kaltblut-Kreuzungen und Warmblütern treten Muskelkater-artige Schmerzen, Widerstreben die Hinterhand zu bewegen, Muskelatrophie und / oder allgemeine Schwäche auf.

Bei verschiedenen Western-Pferderassen sieht man die ersten Symptome, wenn das Training aufgenommen wird. Die Vorfälle beginnen es bereits nach sehr leichter Arbeit, zum Beispiel 30 Minuten im Schritt gehen. Die Pferde zeigen Bewegungsunlust, Muskelsteifheit oder Lahmheit, Ausstrecken der Hinterläufe oder gar Bewegungsunfähigkeit. Die Muskeln sind sehr hart und schmerzhaft, häufig schwitzen die Pferde sehr stark.

Testspezifische Informationen

Dieser Test ist in einer Reihe von Ländern patentiert. Wir bieten unseren Kunden zwei Möglichkeiten an, da es uns ist es nicht gestattet ist, den Test selbst durchzuführen. Als erste Option bieten wir Ihnen an, den Test durch ein vom Patentinhaber lizenziertes Labor durchführen zu lassen. Als zweite Option bieten wir Ihnen an, den Test von einem Partnerlabor durchführen zu lassen, welches in einem Land ansässig ist, in dem das Patent nicht geschützt ist.

Der Preisunterschied zwischen den Optionen wird durch die Lizenzgebühren verursacht. Die Tests als solche werden in beiden Laboratorien mit technisch identischen Methoden durchgeführt.

Alter

Auswirkungen dieser Erbanlage sind von Geburt an nachweisbar.

Bearbeitungszeit

Die Bearbeitungszeit hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel Versanddauer Ihrer Probe zum bearbeitenden Labor, Testmethode(n) und ob die Untersuchungen vollständig oder teilweise von einem Partnerlabor oder dem Patenteigentümer durchgeführt werden.

Für Tests die in unseren Labors durchgeführt werden, beträgt die Bearbeitungszeit normalerweise 10 Arbeitstage nach dem Eintreffen der Probe im bearbeitenden Labor (VHL, VHP oder Certagen). Für Tests, welche von unseren Partnerlaboratorien oder dem Patenteigentümer durchgeführt werden, beträgt die Bearbeitungszeit mindestens 20 Arbeitstage. Weil die Transportzeit auf Grund von Faktoren, die wir nicht beeinflussen können, variieren kann, sind die angegebenen 20 Arbeitstage lediglich als gute Schätzung zu betrachten.

BITTE BEACHTEN SIE
Manchmal kann es notwendig sein, dass Ihre Probe ein zweites Mal untersucht werden muss. Wir nennen das einen Retest. In diesem Fall verlängert sich die Bearbeitungszeit entsprechend.

Auswirkung

Diese Krankheit betrifft die Muskeln. Sie kann zur Rückbildung der Muskulatur oder zu einer verschlechterten Erholung nach Belastung führen. Andererseits kann sie eine verschlechterte Erholung nach Belastung bewirken.

Rassen

Dieser DNA-Test wird für folgende Rasse(n) angeboten:American Paint Horse, Appaloosa, Kaltblüter, New-Forest-Pony, Quarter Horse, Tinker, Warmblut. Weitere Informationen finden Sie in den 'Häufig Gestellten Fragen' (FAQ).

Probenmaterial

Als Probenmaterial können Haarwurzeln, Sperma, EDTA-Blut oder Heparin-Blut verwendet werden. Bitte fragen Sie bei Certagen nach, wenn Sie anderes Probenmaterial einsenden möchten.

Ergebnis

Das Tier hat zwei normale Erbanlagen. Es ist nicht von der untersuchten Krankheit betroffen. Es wird nicht erkranken. Wird es zur Zucht eingesetzt, kann es die Krankheit nicht in der Population verbreiten.

Das Tier ist mischerbig für die Erkrankung. Es besitzt eine gesunde und eine mutierte (kranke) Erbanlage. Wenn es zur Zucht eingesetzt wird, erhalten durchschnittlich 50% der Nachkommen die mutierte (kranke) Erbanlage. Auch die Träger der Erbanlage erkranken.

Das Tier trägt zwei mutierte (kranke) Erbanlagen. Wenn es zur Zucht eingesetzt wird, erhalten alle Nachkommen eine mutierte (kranke) Erbanlage. Betroffene Tiere werden erkranken.

Vererbung

Diese genetische Variante wird autosomal dominant vererbt. Das heißt, ein Individuum kann frei (homozygot normal), betroffen (homozygot betroffen) oder Träger (heterozygot betroffen) sein. Sowohl bei den heterozygoten Trägern, als auch bei den homozygot Betroffenen zeigen sich die Auswirkungen der mutierten Erbanlage.

Schweregrad der Erkrankung

-

Code P803

Polysaccharid Speicher Myopathie 1 (Patentinhaber)

€ 115,41 (Inkl. 21% MwSt.)
€ 95,38 (ohne MwSt.)
Menge